Jin Shin Jyutsu in Horb mit Sylvia Albrecht

Das Wissen um die Heilkraft der Hände

Der Grundgedanke des Jin Shin Jyutsu - ebenso wie anderer traditioneller Heilmethoden - ist, dass Energie den Körper durchfließt. Wird dieser Energiefluss gestört, entstehen Blockaden, die nicht nur das Wohlbefinden beeinträchtigen, sondern sogar krank machen können.  Über das Berühren von bestimmten Stellen am Körper, den Sicherheitsenergieschlössern, mit den Händen wird die Körperenergie aktiviert und in die richtigen Bahnen geleitet. Jiro Murai entwickelte die Kunst zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Japan.



Sylvia Albrecht

Jin Shin Jyutsu - Praktikerin

2010 war ich wegen meiner Brustkrebserkrankung auf der Suche nach zusätzlichen Möglichkeiten meine Gesundheit zu verbessern. Ich begegnete Jin Shin Jyutsu gerade zur richtigen Zeit. Das Strömen gab mir den notwendingen inneren Halt, die Krankheit und die Behandlungen durchzustehen. Heute, nach 8 Jahren Ausbildung und eigener Selbsthilfepraxis, teile ich Jin Shin Jyutsu in Einzelterminen und in unserer Strömgruppe mit allen, die an dieser Kunst Interesse haben.



Meine Ausbildung in Jin Shin Jyutsu

von mir besuchte Kurse/Seminare

5-Tages-Kurse und Themenkurse bei: Ian Harris (2010), Birgitta Meinhardt (2011), Mona Harris (2014), Waltraud Riegger-Krause (2012), Petra Elmendorff (2015 und 2018)

2011: Einführungskurse und Praktikum bei Anja Bettina Hell

****

Seminare helfen zwar dabei, theoretisches Wissen zu erlangen, aber meine wahren LehrerInnen sind die Menschen, die ich strömen darf.